Meine, deine, unsere Siedlung


Soziale Netze steigern die Lebensqualität, da sie den Austausch fördern und Freundschaften ermöglichen; außerdem sind sie der größte Schutzfaktor gegen psychische Erkrankungen.

In „Meine, deine, unsere Siedlung“ sollen Familien, Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund nachhaltig miteinander vernetzt werden. Zudem soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit hinsichtlich des Themas Integration und Zusammenleben in Vielfalt gefördert werden. 

In den vergangenen Projektjahren konnten hierfür gute Kooperationen mit Vereinen aus verschiedenen Kulturen aufgebaut werden. Diese Kulturvereine haben ein großes Potenzial, sich den Menschen der Umgebung zu öffnen, zugänglicher zu werden und somit Ängste und Vorurteile abzubauen. 

Zur Vernetzung werden verschiedene Aktionen durchgeführt, die ermöglichen sollen, dass sich die Zielgruppen in entspannter Atmosphäre anhand gemeinsamer Interessen kennenlernen können. Das Angebot reicht von Sport und Spiel, Lesen, Märchen, Gedichte schreiben bis zu Filmeabenden mit Diskussionen.